Risikogruppe

 Alle Erlöse aus Downloads werden gespendet.
Wähle Dein Download- & Streamingportal:
https://t1p.de/vocn7

 

„Lieber Opi, ich hab Dich lieb und vermisse Dich. Dein Leon“,  steht auf einem blauen Ballon, gehalten von einem kleinen blonden Mädchen mit Brille, die verlegen in die Handykamera ihrer Mutter       schaut. Ihr Opa Alfred (57)  starb gerade erst an Corona. Sie lässt den Ballon los. Er steigt auf in den wolkenlosen Himmel. Der Song beginnt.

Die Risikogruppe zeigt Gesicht. Klappe die Zweite. Diesmal nicht in Form von Bilderwänden, sondern mit einem tief berührenden Song und fast 80 Bewegtbildern von über 60 Menschen aus Deutschland, Belgien, der Schweiz, Polen und Österreich.

Menschen von Kleinkind bis Großmutter. Tanzend, singend, musizierend, nähend, schwimmend, malend, Kampfkunst betreibend, Pferde streichelnd, Rad fahrend, Tattoos zeigend, küssend, umarmend, ernst, heiter, mal brav, mal frech, mal in grau, mal ganz in rosa. Groß und bunt ist die Risikogruppe. Bewegend jede einzelne Geschichte. Ein Song, ein Video, was Schicksale nicht nur zeigt, sondern emotional erfahrbar, nachspürbar macht. Weil man Solidarität nicht erzwingen kann. Weil Solidarität aus Verständnis und Mitgefühl rührt.

Immer wieder braucht es deshalb den Blick auf die Menschen. Menschen mit denen uns mehr verbindet als uns trennt. Denn jeden Tag kann so ein Mensch unsere Tochter sein, unser Sohn, unsere Mama, unser Papa, unsere Oma, unser Opa, unser Freund, unsere Freundin. Jeden Tag kannst Du zu einem Menschen werden, der zur Risikogruppe gehört. Was wünschst Du Dir dann?

„Schützt Du Dich! Dann schützt Du mich!“ Ein Aktion der Liedermacherin Nadine Maria Schmidt aus Leipzig.

Alle haben unentgeltlich gearbeitet. Alle Erlöse aus Downloads werden gespendet.

 

Zum einen an die Nachsorgeklinik für Familien mit krebs-, herz- und mukoviszidosekranken Kindern in Tannheim (https://www.tannheim.de) sowie die NCL-Stiftung (Kinderdemenz), die sich für die nationale und internationale Forschungsförderung einsetzt, um betroffenen Kindern eine Aussicht auf bislang fehlende Therapie- und Heilungsansätze zu geben (https://www.ncl-stiftung.de/).

 

___________________________________________________________________________________________________________

 

„Sterbt doch einfach!“
Hintergründe zur Entstehung des Songs

„Sterbt doch einfach! Lasst die Gesunden ihr Leben leben!“, las Nadine Maria Schmidt gerade erst wieder in einem Internetforum.

Damals hat sie nicht lang nachgedacht, als Stimmen laut wurden, man könne doch nur die Risikogruppe „separieren“ oder die Triage zum Thema wurde, die in wertes und unwertes Leben trennt und die Risikogruppe drohte zum Sündenbock des wirschaftlichen Abstiegs eines Landes und jedes einzelnen zu werden.

Sie schrieb und organisierte einfach drauf los. Sie holte Christoph Schenker an Cello, Klavier und Bass, Johannes Ziemann am Schlagzeug und Tobias Fiedler für den Mix & das Master ins Boot und produzierte „Schützt Du Dich! Dann schützt Du mich!“ Eine einfache Formel für eine schwierige Zeit.

Daraufhin stellte sie einen Aufruf online, der Menschen der Risikogruppe dazu aufforderte Gesicht zu zeigen und mit einem eigenen (Handy)-Video Teil ihres Musikclips zu werden. Doch, was als Selbstläufer erhofft war, erwies sich als Fahrt gegen dicke, sehr dicke Wände. Der Aufruf verebbte, kaum Reaktionen, der sonst so gut vernetzten Musikerin. Schmidt war ratlos und begriff nicht. Sie wollte aber nicht aufgeben.

So recherchierte sie und schrieb über 300 Menschen persönlich an, chattete mit unzähligen Menschen zu deren Leben und deren Geschichte, stieß auf Schicksale, die durch Mark und Bein gingen, stieß auf Menschen, die trotz ihres schweren Rucksacks dankbar für jeden einzelnen Tag waren, herzlich und warm. „Ich habe noch nie so viele Tage hintereinander geweint wie bei dieser Aktion. Und ich bin dankbar für jeden einzelnen Menschen, dem ich begegnen durfte. Das ist eine Aktion aus tiefstem Herzen!“

Aufwendig und liebevoll geschnitten hat das authentische Videomaterial P.J.D. in vielen vielen Stunden neben Beruf und Familie.

Bio & weiterführende Infos zu Nadine Maria Schmidt

www.nadinemariaschmidt.de

___________________________________________________________________________________________________________


Von Herzen kommende Dankeschöns gehen alle Beteiligten dieser Aktion!

 

Videoteilnehmer*innen & Familien

Alexandra (Alexa), Alexandra & Sandro, Alina, Amy & Stefanie, Andrea, Anja, Anke & Vico, Annette (Netti), Beatrix & Ariane, Bernd B., Bernd S., Brigitte, Claudia, Elefteria & Loannis, Elke & Edgar, Frank, Gaby, Heidrun & Mariela & Matilda & André, Heike & Stefan & Lukas, Heribert, Inken, Jennifer, Jenny, Jessy, Josi & Veronika, Juliette & Isabelle, Kathrin & Bela, Kathrin & Peik, Kati, Katja, Katrin, Katy, Kerstin, Konny, Kristine, Lotta, Luisa, Stephanie & Leon & Alfred, Martina, Michaela & Tobias, Milena, Myriam, Nia, Nicole, Nicola & Jannis, Nikki, Petra & Tim & Stefan, Petra & Inge, Phil, Richard, Robert, Rolf, Rosalie, Simone, Stephanie & Ewen, Torsten, Ute, Vanessa, Vladislav, Zoey-Sophie & Melissa & Mason Dean

 

An Julia, die ich zitieren durfte & die ganze #risikogruppe.

 

Links zu öffentlichen Seiten von Teilnehmer*innen:

Amy & Stefanie https://www.facebook.com/Amys-kleine-...

Anja https://step-by-step-gefuehlschaos-le...

Heike & Stefan https://www.facebook.com/Ein-Leben-f%...

Michaela & Tobias https://www.facebook.com/Tobias.Kirsc...

Nia https://www.instagram.com/nia.lan/

Stephanie & Leon & Alfred https://www.facebook.com/leonlernt.la...

Stephanie & Ewen https://www.facebook.com/EwenGehtsein...

Phil https://www.erreiche-deine-ziele.ch

Robert https://www.facebook.com/38jahreverfa...

Rosalie https://www.instagram.com/rosa_regenb...

Torsten https://rolliart.de/

Ute https://ute-bella-donner.weebly.com/

 

Danke an meine Kollegen
Christoph, Johannes & Tobi, dass sie mit mir zusammen den Song so schnell und liebevoll arrangiert, aufgenommen & gemischt haben!

 

Danke an P.J.D. für den aufwendigen und liebevollen Videoschnitt!

 

Danke an Christoph und mein Label BSC Music fürs großherzige Mitspenden und Organsieren alles rundum Labelarbeit & Vertrieb und überhaupt!

Danke an die Frauenkultur Leipzig, den Landesverband Soziokultur Sachsen und NINA für die freundliche Unterstützung!

 

Danke an Christo Anestev für das Aktionsfoto!

 
___________________________________________________________________________________________________________

 

„Schützt Du Dich! Dann schützt Du mich!“

Ukulelen & Gesang
Nadine Maria Schmidt

 

Celli, Klavier & Bass
Christoph Schenker

 

Schlagzeug & Perkussion
Johannes Ziemann

 

Mix & Master
Tobias Fiedler

 

Text
Nadine Maria Schmidt

 

Musik & Arrangement
Nadine Maria Schmidt & Christoph Schenker

 

Videoschnitt
P.J.D.

 

Aktion, Videoidee & Konzept
Nadine Maria Schmidt

 

Foto: Stefan Schacher